Gerechter, inklusiver und nachhaltiger

Grünes Bezirkstags-Wahlprogramm einstimmig verabschiedet

Würzburg.   Einstimmig verabschiedet hat der unterfränkische Bezirksverband der Grünen am Samstag sein Bezirkstags-Wahlprogramm. Wie schon 2008 sind die Grünen damit die einzige Partei im Bezirk, die ein eigenes Programm für die Bezirkstagswahl präsentieren.

Analog der BürgermeisterInnen und LandrätInnen wollen die Grünen künftig auch den/die BezirkstagspräsidentIn direkt vom Volk wählen lassen. Im Programm enthalten ist auch die Forderung nach einer engeren und transparenteren Zusammenarbeit  der Bezirkstage und Bezirksverwaltungen mit der Bezirksregierung. Allgemein sollte die Gremienarbeit des Bezirkstags mit mehr Bürgerbeteiligung gestaltet werden.

Die Grünen, derzeit mit zwei Sitzen im Bezirkstag vertreten, wollen aber auch die Sozialpolitik in Unterfranken gerechter, inklusiver und nachhaltiger gestalten. Sie treten für eine Förderung alternativer Wohnformen ein, dem weiteren Ausbau bestehender Einrichtungen für Menschen mit Behinderungstehe man kritisch gegenüber.

Das betrifft auch den Arbeitsbereich. „Das Wachstum der Ausgaben der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen verfolgen wir besorgt“, erklärt Bärbel Imhof, Grüne Spitzenkandidatin für den Bezirkstag aus Lohr. Hier müsse sich die Grundrichtung deutlich ändern, die Fähigkeiten aller Menschen sollten wieder mehr auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt Platz finden.

In der Gesundheitspolitik fordern die Grünen zum Teil  komplett neue Ansätze. Für Menschen mit psychischen Erkrankungen befürworten sie ambulante Betreuungsmodelle und dezentrale Strukturen, „um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können“, führt der männliche Spitzenkandidat und Neuropsychologe Gerhard Müller aus Gerbrunn aus. Im Programm enthalten ist zudem die Forderung nach einer besseren Kooperation und Verzahnung der Jugendhilfe mit der Kinder- und Jugend-Psychatrie.

Im Grünen Kernthema, dem energetischen Bereich, wollen die Grünen Photovoltaikanlagen auf Bezirkseinrichtungen, zudem müssten alle bezirkseigenen Häuser energetisch überprüft und saniert werden. Gefordert werden zudem Zonierungskonzepte für Windkraftanlagen in Landschaftsschutzgebieten in den unterfränkischen Naturparks.

 

Bezirksverband Unterfranken
Pressesprecher Matthias Lewin
Sudetenstr. 1
97478 Knetzgau
matthias.lewin@t-online.de
09527 / 9500333 (pr)
09521 / 69929 (d)
0171 / 5391165 (mobil)

Bitte unterschreiben

KidV Logo RGB

LT-Wahlprogramm

programm

Aufruf

Neumitglied mit Annalena u. Robert

PAG

pag kritik.de 384x216

Bitte an Alle

glyphosat groß

Grünes aus Berlin

Stoppt die große Schnüffelkoalition

Handflaeche 132753clipped

Einmischen

gruene-programmdebatte m

Dialog

 

 

 

Weg damit !!!!

TTIP  CETA STOPP

Anmeldung

Grüner Alltag

schnueffler.jpg

Wir zu EUROPA

Grün verändert Europa

Bundestagswahl 2017

Wahlprogramm Titel 320x240 7dfae2a7bf

© copyright 2013 - Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Aschaffenburg Land



Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du