Unterfrankens Grüne: „Ein tolles Team“

Bezirksverband begrüßt Ausgang der Urwahl und sieht sich gut aufgestellt

 

Würzburg Mit Jürgen Trittin und Katrin Göring-Eckardt haben die Grünen in der ersten von einer deutschen Partei durchgeführten Urwahl für die Spitzenkandidatur zur Bundestagswahl „ein tolles Team gewählt, dass die Spannbreite Grüner Politik hervorragend verdeutlicht“, zeigen sich die unterfränkischen Bezirksvorsitzenden Eva Pumpurs und Martin Heilig mehr als zufrieden mit dem Ausgang dieser Wahl.

„Mit Jürgen Trittin haben wir Erfahrung und unglaublich große Kompetenz, mit Katrin Göring-Eckardt setzen wir ein Signal der Erneuerung, sprechen aber auch eine Einladung an Bürgerliche, Christinnen und Christen sowie Ostdeutsche aus,“ listet der unterfränkische Bezirksvorstand die Vorzüge der beiden Spitzenkandidaten auf, die der Vielfalt und Vielschichtigkeit GRÜNER Politik entsprechen.

Die GRÜNE Basis sei bei über 60 % Wahlbeteiligung hochmotiviert und sehe mit dem basisdemokratisch bestimmten Spitzenteam einen Prozess abgeschlossen, der die GRÜNEN sehr gut für die kommenden Wahlauseinandersetzungen aufstellt.

„Nur weil die Mehrheit der GRÜNEN ein Signal der Erneuerung und einen Platz in der Mitte der Gesellschaft wollte, heißt das aber weder, dass Claudia Roth als Parteivorsitzende nicht mehr gewollt ist, noch dass für sie in einer zukünftigen Rot-GRÜNEN Bundesregierung kein Platz mehr sei. Die engagierte Arbeit von Claudia Roth findet insbesondere auch unter den unterfränkischen GRÜNEN große Anerkennung“, kontert Eva Pumpurs Stimmen, die die Parteichefin durch die Urwahl beschädigt sehen.

Auch in Unterfranken wurde in den letzten Jahren kontinuierlich an Strukturen, Inhalten und Personalentwicklung gefeilt und gewerkelt. Auch sind die GRÜNEN die einzige „ältere“ Partei, die in den letzten Jahren ein Mitgliederwachstum verzeichnen konnte.

„Insbesondere, dass wir viele junge und auch engagierte Mitglieder hinzu gewonnen haben, wird im kommenden Jahr mit Bundes-, Land- und Bezirkstagswahlen von unschätzbarem Wert sein,“ so Bezirkspressesprecher Matthias Lewin.

„Wir sind so gut aufgestellt wie nie in unserer Geschichte“, sind sich die Bezirksvorsitzenden Eva Pumpurs und Martin Heilig sicher: „Die politische Konkurrenz wird sich warm anziehen müssen. GRÜN ist im Aufschwung.“

Pressesprecher Matthias Lewin
Sudetenstr. 1
97478 Knetzgau
matthias.lewin@t-online.de
09527 / 9500333 (pr)
09521 / 69929 (d)
0171 / 5391165 (mobil)

 

 

 

Bitte unterschreiben

KidV Logo RGB

LT-Wahlprogramm

programm

Aufruf

Neumitglied mit Annalena u. Robert

PAG

pag kritik.de 384x216

Bitte an Alle

glyphosat groß

Grünes aus Berlin

Stoppt die große Schnüffelkoalition

Handflaeche 132753clipped

Einmischen

gruene-programmdebatte m

Dialog

 

 

 

Weg damit !!!!

TTIP  CETA STOPP

Anmeldung

Grüner Alltag

stromriesen.jpg

Wir zu EUROPA

Grün verändert Europa

Bundestagswahl 2017

Wahlprogramm Titel 320x240 7dfae2a7bf

© copyright 2013 - Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Aschaffenburg Land



Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du