Kreispolitik

Geplanten Übergabe der Fachakademie für Sozialpädagogik Aschaffenburg (FAKS) an die Caritas Schulen GmbH Würzburg

 

Stellungnahme der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen

Zurzeit verhandelt die Kreisverwaltung mit der Caritas über einen Trägerwechsel. Anlass ist das Angebot der Caritas, die Schule in ihre Trägerschaft zu übernehmen. Dadurch könnten im Kreishaushalt nach Angaben der Verwaltung Ausgaben von mehr als 400 000 € eingespart werden. Dies kommt im Wesentlichen dadurch zustande, dass bei einer privaten Trägerschaft der Freistaat 100 % der Personalkosten übernimmt, während der Landkreis nur 60 % ersetzt bekommt.

Obwohl in den bisher vorliegenden Vertragsentwürfen wichtige Anliegen unserer Fraktion wie: der freie Zugang zur FAKS unabhängig von religiösen Einstellungen, die Schulgeldfreiheit, die Weiterbeschäftigung des Personals zu den bisherigen Bedingungen und die Schaffung eines Beirats zugesichert wird, lehnen wir die Übergabe ab:

 

Weiterlesen ...

Auszeichnung

Herzlichen Glückwunsch Stephan !

Landrat Ulrich Reuter hat Stephan Roth-Oberlies mit einer Kommunalen Dankesurkunde ausgezeichnet für sein Engagement für die Gemeinde.

Von 1990 bis 2002 und dann wieder seit 2008 bis heute Mitglied der Grünen im Gemeinderat Schöllkrippen sowie seit 2003 Kreisrat

Änderungsantrag zur Stellungnahme im Raumordnungsverfahren

15. Juni 2009

Antrag zum Strombezug des Landkreises

Der Landkreis Aschaffenburg hat im Jahr 2008 5,422 Mio. kWh elektrische Energie zum Preis von 752 460 € bezogen. Diese gewaltige Energiemenge ging zu 45 % an das Kreiskrankenhaus Wasserlos, zu 43 % an die Kreisschulen und der Rest an die Verwaltung vor allem im Landratsamt. Neben der Notwendigkeit durch geeignete Maßnahmen den Stromverbrauch zu verringern, fordert die Kreistagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen, dass der Landkreis Strom aus erneuerbarer Energie bezieht. Dabei sollten bestimmten Kriterien eingehalten werden.

Weiterlesen ...

Mahnwache vor MAHLE / Alzenau

Eine Region steht auf!

Für den Erhalt der
Arbeitsplätze Mahle Werk Alzenau

Zur Situation

Der Stuttgarter Automobilzulieferer Mahle will seinen PKW-Kolben Produktionsstandort in Alzenau /Unterfranken schließen. Der Standort im Kreis Aschaffenburg soll noch in diesem Jahr aufgegeben werden. Betroffen sind 424 Mitarbeiter, darunter 14 Auszubildende und die Beschäftigten in der Altersteilzeit-Arbeitsphase sowie 25 Mitarbeiter von internen Dienstleistungsunternehmen..
Die Beschäftigten sind schockiert und fordern die Rücknahme der Pläne.

Weiterlesen ...

Leuchstoffröhrensammlung in den Recyclinghöfen

20. Oktober 2008


BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Kreistag Aschaffenburg

Sehr geehrter Herr Landrat,

bitte stellen Sie den folgenden Antrag zur Diskussion und Entscheidung:

In den Recyclinghöfen der Gemeinden und im Kreisrecyclinghof in Stockstadt werden auch Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen entgegengenommen.

Weiterlesen ...

Europawahl 2019

europawahl2019 bh afc8a8a19e

Zeit für Veränderung

Zeit für Veränderung grün

LT-Wahlprogramm

programm

PAG

pag kritik.de 384x216

Aufruf

Neumitglied mit Annalena u. Robert

Bitte an Alle

glyphosat groß

Grünes aus Berlin

Stoppt die große Schnüffelkoalition

Handflaeche 132753clipped

Dialog

 

 

 

Weg damit !!!!

TTIP  CETA STOPP

Anmeldung

Grüner Alltag

no-pasaran.jpg

Bundestagswahl 2017

Wahlprogramm Titel 320x240 7dfae2a7bf

© copyright 2013 - Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Aschaffenburg Land



Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du