KV Aschaffenburg-Land

GRÜNER Kreisverband

Termine

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Als iCal-Datei herunterladen

Trauer, Solidarität und Konsequenzen - 6 Monate nach den rassistischen Morden in Hanau

Freitag, 14. August 2020, 18:00 - 20:00

Trauer, Solidarität und Konsequenzen - 6 Monate nach den rassistischen Morden in Hanau - eine digitale Informationsveranstaltung

Nach den rassistischen Morden in Hanau am 19. Februar 2020 gab es im Rahmen der Mahnwachen, Kundgebungen und Beerdigungen ein Versprechen: Die Namen der Opfer nicht zu vergessen: #SayTheirNames. Und dass die Angehörigen, die vielen Betroffenen nicht allein bleiben, dass so eine Tat wirkliche Konsequenzen und unsere aufrichtige Solidarität erfordert.
Antirassistische Aktivist*innen haben mit der „Initiative 19. Februar Hanau“ einen Zusammenschluss gegründet, um der Solidarität und den Forderungen nach Aufklärung und politischen Konsequenzen einen dauerhaften Ort zu geben. Der 19. Februar 2020 darf nicht als Tat eines verwirrten Einzeltäters betrachtet werden, sondern steht in einer langen Reihe rechtsextremistischem Terrorismus, der international vernetzt, viel zu lange von den verantwortlichen Behörden unterschätzt oder auch zum Teil bewusst unter den Teppich gekehrt wurde.

„Es braucht jetzt direkte Unterstützung für Betroffene, Kontakte zu Rechtsberatung und erfahrenen Anwältinnen, psychologischen Beistand und Umzugshilfe, finanzielle Unterstützung und unabhängige Aufklärung. Und es geht um mehr: Jugendliche und Erwachsene in Hanau sprechen in den letzten Tagen viel darüber, welche Alltagserfahrungen sie mit Rassismus machen – in der Schule, in der Kita, auf der Arbeit, in der Bahn. Auch für diese Gespräche braucht es einen Raum und Vertrauen. Gegen das Vergessen, gegen das Verschweigen, gegen die Angst. Diesen Raum wollen wir schaffen, mit allen gemeinsam, die ihn brauchen, hier, vor Ort.“ (https://19feb-hanau.org/ueber-uns/)

Am 22. August 2020 wird es in Hanau deswegen eine Demonstration geben. Der Grüne Ortsverband Hanau, sowie die beiden Kreisverbände von Bündnis 90/Die Grünen des Main-Kinzig-Kreises und des benachbarten Landkreises Aschaffenburg rufen mit dazu auf, sich daran, natürlich unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften, zu beteiligen.

Zuvor möchten wir aber den Mitgliedern beider Kreisverbände die Gelegenheit geben, direkt mit der Initiative 19. Februar Hanau ins Gespräch zu kommen. Wie sieht der Alltag in den neu geschaffenen Räumlichkeiten aus? Was benötigen die betroffenen Familien? Was sind die Erwartungen an die Politik und die Gesellschaft?

Am Freitag, den 14. August 2020, von 18-20:00 Uhr, bieten wir eine mitgliederinterne Zoom-Konferenz an. Moderiert von den Grünen KVs MKK und AB-Land werden wir mit zwei Vertreter*innen der Initiative 19. Februar Hanau ins Gespräch kommen und dann auch für Eure Fragen und Anliegen einen (digitalen) Raum schaffen.

Für den Grünen Ortsverband Hanau
Anja Zeller und Stefan Weiss

Für die Kreisverbände Main-Kinzig und Aschaffenburg-Land

Viola Hassdenteufel und Günther Koch
Barbara Hofmann und Volker Goll

Ort Videokonferenz
Videokonferenz

Bitte mitmachen bei der Umfrage:

Newsletter abonnieren

Hier kannst Du dich zu unserem Newsletter anmelden. Dieser erscheint ca. 4 Mal im Jahr. (Du kannst dich jederzeit wieder abmelden).

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Unser Kreistagsprogramm 2020

GRÜNES Netzwerk

Zur Mitarbeit

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.