KV Aschaffenburg-Land

GRÜNER Kreisverband

Vorstandswahl im grünen Kreisverband Aschaffenburg-Land mit spannendem Vorprogramm
Bevor die eigentliche Versammlung startete, konnten die Kreisräte Barbara Hofmann und Theo Grünewald bei einer gesondert eingeladenen Informationsveranstaltung im Haus Mirjam in Schöllkrippen Ioan Logigan (Geschäftsführer der VAB GmbH) und Marc Bichtemann (Geschäftsführer der Kahrgrund Verkehrs GmbH) begrüßen.
Beide standen für Fragen rund um Mobilitätskonzepte, 9€-Ticket und dem aktuellen Tarifgeschehen zur Verfügung.
 
Die Grünen diskutierten mit den beiden Geschäftsführern über die Zukunft eines guten ÖPNV- Angebots im Kreis, die Anbindung an die Nachbarkreise in der Region und nach Hessen und über die Entwicklung der Tarifstruktur.
 
Einig waren sich alle über die weiter gewachsene Bedeutung des öffentlichen Nahverkehrs im Hinblick auf die gewünschte Klimaneutralität auch im Landkreis.
 
Im direkten Anschluss konnten die Vorsitzenden Volker Goll und Barbara Hofmann die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen und starteten mit dem Vorstandsbericht.
 
Der Kreisverband schaute auf ein ereignisreiches Jahr 2021 zurück. Besonders die Bundestagswahl prägte die Aktivitäten der Kreisgrünen. Veranstaltungen mit Robert Habeck, Manuela Rottmann und Claudia Roth stellten nur einen kleinen, aber sehr bedeutenden Ausschnitt der vielfältigen Aktionen dar. UnzähligeInfostände und Hausbesuche mit Niklas Wagener und vielen Aktiven rundeten das Bild ab.
 
Zudem konnte man einen erfreulichen Mitgliederzuwachs verzeichnen.
Der extra aus Berlin gerade so noch rechtzeitig angereiste Bundestagsabgeordnete Niklas Wagener, der auch durch das Engagement vieler Mitglieder und Ortsverbände erfolgreich in den Bundestag einziehen konnte, berichtete den Anwesenden aus Berlin. Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine mit all seinen furchtbaren Auswirkungen bestimme viele Sitzungen.
 
Die Abhängigkeit von russischen Rohstoffen, vor allem auch bei der Energieversorgung, präge die Debatten. „Unser stellvertretender Bundeskanzler Robert Habeck und unsere Außenministerin Annalena Baerbock machen einen tollen Job“, so drückte Niklas Wagener unter Beifall der vielen Anwesenden die wichtige Rolle der beiden in der Koalition und für unser Land aus.
Als Mitglied im Verteidigungsausschuss wies er auch auf die schlechte Ausstattung unserer Bundeswehr bei der Bekleidung hin. Es fehle nicht nur an einem guten Beschaffungswesen bei der Ausrüstung, sondern schon bei der Schutzkleidung für Frauen.
Auch das wichtige Thema Klimawandel und der Umgang mit unseren Wäldern kam nicht zu kurz.
 
Nach einer interessanten Aussprache, bei der die grünen Mitglieder die Linie der Ampelkoalition unterstützten, nur bei der Verkehrspolitik Unzufriedenheit äußerten, ging es weiter zu den Vorstandswahlen.
 
Alle bisherigen Vorstandsmitglieder standen für eine Wiederwahl zur Verfügung und wurden einstimmig (bei einer Enthaltung für den Schatzmeister) wiedergewählt.
 
So konnten die Mitglieder des Kreisverbands mit großer Freude der Sprecherin Barbara Hofmann (Karlstein) und dem Sprecher Volker Goll (Kahl), genauso gratulieren, wie dem Schatzmeister Theo Grünewald (Schöllkrippen) und den weiteren Vorstandsmitgliedern Madleen Lörzel (Kleinkahl), Christine Scheel (Hösbach) und Arthur Schnatz (Großostheim).
 
 
Kreisvorstand: Theo Grünewald (Schatzmeister),  Barbara Hofmann (Sprecherin), Christine Scheel, Volker Goll (Sprecher). Auf dem Bild fehlen die Vorstandsmitglieder Madleen Lörzel und Arthur Schnatz (Großostheim).
 
 

Termine im Kreisverband

Newsletter abonnieren

Hier kannst Du dich zu unserem Newsletter anmelden. Dieser erscheint ca. 4 Mal im Jahr. (Du kannst dich jederzeit wieder abmelden).

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Unser Kreistagsprogramm 2020

GRÜNES Netzwerk

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.